☰ Menu [BAI] BAI

Böcherer Angewandte Informatik BAIlogger V1.3.8

BAIlogger.png

Mit BAIlogger können konfigurierbare Ereignisse (SMS, MMS, Anrufe, WIFI, Bluetooth, NFC, exteren Spannungsversorgung, Dockingstation, USB-Geräte, USB-Debugging, Anwendungsmanager, ...) automatisch protokolliert werden. Alle Daten werden (nur) in einer lokalen Datenbank abgespeichert (keine Übertragung in eine Cloud o.ä.). Sofern verfügbar wird zu jedem Ereignis die aktuelle Geoposition mitgespeichert, so dass man zu einem späteren Zeitpunkt z.B. nachschauen kann wann und wo man einen bestimmten Anruf erhalten hat. Hierzu kann man sich entweder einfach nur die entsprechende Adresse oder aber die Position in einer Karte anzeigen lassen.

Weiterhin kann konfiguriert werden, ob bzw. nach wie vielen Tagen alte Protokolleinträge automatisch gelöscht werden sollen. Ebenso kann der Aufruf dieser App durch ein Passwort und Fingerabdruck geschützt werden (einfacher Schutz vor unerwünschtem Aufruf; dies führt jedoch nicht zu einer verschlüsselten Datenbank). Die App (die Überwachung der zu protokollierenden Ereignissen) kann automatisch beim Systemstart oder manuell gestartet werden.

Zum Ein-/Ausschalten von Bluetooth kann ein Mehrfachklick der Einschalttaste (Powerbutton) konfiguriert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen Timeout für Bluetooth zu definieren. Wenn innerhalb der angegebenen Frist keine Bluetooth-Verbindung aufgebaut wird, wird der Bluetooth-Dienst automatisch wieder ausgeschaltet.

Es können auch zusätzliche Aktionen konfiguriert werden, welche ausgeführt werden, sobald das verwendete Gerät per USB an ein Netzteil oder einen Computer angeschlossen wird (bzw. die Verbindung getrennt wird).

Die Liste der protokollierten Ereignisse kann nach Ereignisart (SMS, MMS, Anruf, Bluetooth, Mobile Daten, ...) gefiltert werden und/oder nach Einträgen mit oder ohne Geopositionsdaten. Ob zu einem Ereignis eine Geoposition vorhanden ist lässt sich daran erkennen, ob in der Liste ein Ortsmakierungssymbol angezeigt wird oder nicht. Durch die Unterstützung der Fastscroll-Eigenschaft kann schnell und einfach durch sehr große Listen geblättert werden.

Zum Ein-/Ausschalten von WIFI, Standortdienst, NFC, Bluetooth und Mobile Daten werden Widgets bereitgestellt.

Weitere Eigenschaften werden folgen....

Um die vielen verschiedenen Ereignisse protokollieren zu können benötigt BAIlogger (leider) sehr viele Berechtigungen (auch wenn ein Benutzer einzelne Funktionen nicht verwendet). Wir garantieren, dass diese Berechtigungen nur zu den hier beschriebenen Zwecken benutzt werden und die Daten nur lokal gespeichert werden. Sollten sie dem misstrauen können sie ggf. (z.B. mit XPrivacy) einzelne Berechtigungen nach der Installation entziehen.

Diese App erfordert min. Android 4 und ist als BAIlogger und auch in einer kostenlosen, eingeschränkten Version als BAIloggerFree verfügbar.

˅ Beschreibung der BAIlogger Einstellungen
BAIlogger
Jetzt bei Google Play
BAIloggerFree
Jetzt bei Google Play
[HR]

Böcherer Angewandte Informatik BAIbreaker V1.3.6

BAIbreaker.png

BAIbreaker ist ein einfaches, unterhaltsames und stressfreies Spiel, mit dem wir vor einiger Zeit die plattformübergreifende Programmierung für verschiedene Mobil-Betriebssystem getestet haben.

Das Spielfeld besteht aus einer Matrix von Kugeln in 5 verschiedenen Farben. Durch Klicken auf zwei oder mehr gleichfarbige und nebeneinander liegende Kugeln werden diese zunächst selektiert und dann von der Matrix entfernt. Je mehr Kugeln auf einmal entfernt werden, umso mehr Punkte (n * (n - 1)) erhält der Spieler gutgeschrieben. Ziel des Spieles ist es zum Einen möglichst viele (alle) Kugeln zu entfernen bzw. möglichst viele Punkte zu sammeln (die benötigte Zeit spielt keine Rolle). Die Anzahl der Kugeln (sowohl horizontal als auch vertikal) ist konfigurierbar. Die Größe der Kugeln wird entsprechend der definierten Anzahl angepasst. Es können bis zu 4 verschiedene Spieler konfiguriert werden, für die jeweils eine eigene Spielstatistik geführt wird.

Diese Anwendung erfordert KEINE Berechtigungen, somit kann diese App auch nicht auf private Daten zugreifen oder Daten übertragen.

BAIbreaker
Jetzt bei Google Play
[HR]

Böcherer Angewandte Informatik ttySendXMS V1.3.6

ttySendXMS.png

Mit ttySendXMS können sie ihr Android Gerät als GSM-Modem mit SendXMS nutzen. Für viele Android-Geräte gibt es keine Treiber um das Gerät als GSM-Modem zu benutzen. Wenn sie ttySendXMS auf dem Android-Gerät installieren können sie dieses Gerät in SendXMS als GSM-Modem mit AtOverEthernet konfigurieren und SMS empfangen oder versenden.

In der Devicedefinition in sendxms.cfg definieren sie das Android-Gerät z.B. wie folgt:

[Device]
DeviceType=GSM 07.05
AtOverEthernet=TCP
Address=127.0.0.1 18016
Reset=ATZ
Init=ATQ0E1V1 S18=1234
Escape=
Hangup=ATH

Wenn sie das Gerät per USB anschliessen (wie z.B. in obigem Beispiel) können sie den zu verwendenden TCP-Port per 'adb forward tcp:18016 tcp:18016' von ihrem Rechner auf das Android-Gerät weiterleiten.

Vorraussetzung zur Nutzung von ttySendXMS ist ein Gerät mit min. Android 4, die Installation des Xposed-Frameworks (Xposed Installer) und somit auch root-Berechtigung. ttySendXMS muss nach der Installation in Xposed als Modul aktiviert werden!

ttySendXMS
Jetzt bei www.bai.de

[HR]

Zum Installiern einer App wählen sie bitte - sofern verfügbar und bei bestehender Internetverbindung - Jetzt bei Google Play und folgen den dort angegebenen Instruktionen.

Falls die entsprechende App nicht bei Google Play verfügbar ist, müssen sie zunächst auf ihrem Android-Gerät die Installation von Unbekannten Quellen aktivieren (und bitte nach der Installation wieder deaktivieren). Diese Option finden sie je nach Android-Version im Einstellungsmenü (z.B. unter Einstellungen - Allgemein - Sicherheit). Nachdem die Installation von unbekannten Quellen aktiviert ist laden sie einfach die entsprechende App direkt auf ihr Gerät oder sie installieren die .apk-Datei von einem Computer aus, z.B. durch den Aufruf von 'adb install <app>.apk'.

Rückmeldungen und/oder konstruktive Anregungen/Kritik nehmen wir gerne entgegen.